designed by matrixx
Verein


Das Kammerorchester Männedorf-Küsnacht wurde im Jahre 1946 als Kirchenorchester Männedorf von Frau Else Bösch-Stüssi gegründet und 20 Jahre lang von ihr dirigiert. Frau Stüssi war in der Region eine bekannte Geigerin. Sie spielte unter anderem im "Collegium musicum" von Paul Sacher und war eine begehrte Geigenlehrerin. Deshalb hatte dieses Orchester auch immer jugendliche Musiker dabei.



In diesen mehr als 50 Jahren hat es natürlich einige Änderungen gegeben. Der Name wandelte sich von "Kirchenorchester Männedorf" über "Kammerorchester Männedorf" zu seinem heutigen Namen. Die Dirigenten Peter Wettstein, Marc Kissocy, Luzius Appenzeller, Gloria Isabel Ramos Triano und jetzt Christof Hanimann haben zwischen zwei und 25 Jahre lang uns Amateure sehr einfühlsam und geduldig geführt. Von allen Dirigenten haben wir gelernt.

Auf dem Programm standen Werke von A (I. Albeniz) bis Z (Zbinden) aus der gesamten klassischen und modernen Literatur. Man wagte sich an Uraufführungen und verteilte sogar Kompositionsaufträge... Wir durften verschiedene Solisten, wie Bläser, Streicher, Pianisten, alte, junge, bekannte und unbekannte begleiten. In all den Jahren hat sich aber zum Glück etwas nicht geändert - die Spielfreude. Es ist beglückend, sich manchmal ein bisschen als Profi-Musiker zu fühlen und ernsthaft an Werken der Weltliteratur zu arbeiten. Heute sind wir ein reines Streichorchester.



Dank der  grosszügigen Unterstützung der beiden Gemeinden Küsnacht und Männedorf  waren wir immer in der Lage, eine Berufsmusikerin als Konzert-
meisterin zu engagieren, was sich positiv auf den Klang des Orchesters auswirkte. Dank dieser Unterstützung konnte auch der Mitgliederbeitrag auf Fr. 250.-- beschränkt werden.

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen !
Es gibt keine Aufnahmeprüfung !   -  aber regelmässiges Üben wird erwartet.

Geprobt wird jeweils am Mittwoch, 20.00-21.45 Uhr, im Jugendkeller des kath. Pfarreizentrums in Küsnacht (ausgenommen Schulferienzeit).

Gerne begrüssen wir alle Liebhaber der Kammermusik an unseren jährlichen
4-5 Konzerten, die je zweimal (Freitag-Abend und Sonntag-Nachmittag im Juni und November/Dezember) stattfinden.


  top